CMS – Helfer im Alltag

Content Management Systeme

Ein Content Management System, kurz CMS, ist ein Inhaltsverwaltungssystem für Webseiten. Mit einem CMS erhält ein Redakteur die Möglichkeit Inhalte seiner Webseite ohne das spezielle Wissen eines Web-Programmierers zu erstellen oder zu bearbeiten.

Ein CMS besteht in der Regel aus einer Datenbank und einem Webserver, auf dem das eigentliche System nebst Dateien (z.B. Bilder und Dokumente) der Webseite gespeichert werden.

Redakteuren und Mitarbeitern einer Webseite können in Content Management Systemen meist grundsätzliche Berechtigungen und Arbeitsbereiche zugewiesen werden. So kann verschiedenen Mitarbeitergruppen Zugriff auf ihre relevanten Bereiche gegeben werden, ohne andere Mitarbeiter des Redaktionsteams zu stören. Auch kann geregelt werden, ob Redakteure Inhalte einstellen und/oder Inhalte veröffentlichen können. Dies alles machen Content Management Systeme erst möglich.

Es gibt mittlerweile ein sehr großes Angebot an Content Management Systemen. Einige davon sind kostenlos weil sie Open Source sind, bei anderen fallen Lizenzgebühren an, die auch schon mal in den 6-stelligen Bereich steigen können. Zu jedem CMS kommen dann meist noch Implementierungkosten hinzu, denn es gibt kein CMS welches sich nur durch einige Klicks installieren und nach Wünschen anpassen lässt. In den meisten Fällen muss noch durch einen Spezialisten Hand angelegt werden, um das System nach Kundenwunsch einzurichten.

Wir betreuen eine große Anzahl von Content Management Systemen. Spezialisiert haben wir uns dabei auf TYPO3 CMS und WordPress. Diese Systeme haben eines gemein: Alle setzen auf das oben angesprochene Datenbank – Webserver Gespann.

Informieren Sie sich hier über die bekanntesten Syseme, wir geben Ihnen ein wenig Hilfestellung.

 
 

TYPO3 CMS – Seit mehr als 10 Jahren führend

Wir beraten und erstellen Ihre Website in TYPO3 CMS. Dazu hosten wir Ihre TYPO3-Webseiten auf HighPerformance-Systemen von HP. Alle Systeme sind gespiegelt und redundant ausgelegt, damit es zu keinen Ausfallzeiten kommt.

Wenn Sie weiteren Einblick in TYPO3 und dessen Funktionen nehmen möchten, sollten Sie die TYPO3 Website besuchen. Hier erhalten Sie alle Informationen rund um TYPO3 CMS und dessen Konzept.

TYPO3 CMS ist skalierbar und eignet sich für fast jedes Projekt. Eine Auswahl von unseren TYPO3 Projekten finden Sie hier.

Egal ob Ihre Webseite nur selten oder täglich editiert werden muss, TYPO3 CMS sorgt dafür, dass Ihre Website immer im gleichen Stil erscheint, Sie von HTML nichts wissen müssen und alles einfach und schnell geht. Pflegen Sie Ihre Webseite von wo aus sie wollen, Sie benötigen nur einen Computer mit Internetanschluß.

TYPO3 CMS nimmt es mit seinen Funktionen und Erweiterungen spielend mit Content-Management-Systemen der Oberklasse auf, kostet aber nichts! OpenSource machts möglich. Verlassen Sie sich auf das Know-How von tausenden von Entwicklern und hunterttausenden von Webseiten die mit TYPO3 CMS realisiert wurden. Schauen Sie sich in Foren um, Sie werden nur für viel Geld Alternativen finden.

TYPO3 CMS – Wartung und Pflege
 
 

WordPress — Blog-System und CMS in einem

WordPress ist ebenfalls Open Source und wird von AUTOMATTIC hergestellt und betreut.

Anders als bei TYPO3 CMS, kümmert sich ein kommerziell orientiertes Unternehmen um das System. Auch für WordPress zahlt man für das Grundsystem nichts. Über Funktionsvielfalt müssen Sie sich bei WordPress nicht sorgen, denn ähnlich wie bei TYPO3 bekommen Sie für WordPress zahlreiche Erweiterungen, Plugins genannt, meist kostenlos. Richtig gelesen, „meist”, denn viele der Extension kommen in einer Basisversion und können über eine Einmalzahlung oder durch jährliche Lizenzkosten erweitert bzw. freigeschaltet werden. In vielen Fällen bleiben die Plugins jedoch kostenlos. Die lizenzpflichtigen Plugins sind oft Erweiterungen, an denen weitere Serverdienste hängen, die dann über den Preis beglichen werden oder bei dem die Funktionsvielfalt einen Aufpreis rechtfertigen.

WordPress hat, im Gegensatz zu TYPO3, seinen Ursprung in der Blogger-Szene. Als Blogging-Tool geschätzt und auch heute noch Millionenfach eingesetzt, gewann WordPress mit der Zeit immer mehr als CMS für kleinere Webseiten an Bedeutung. Und nicht zuletzt die Einfachheit der Programmierung, wobei das nichts negatives bedeuten soll, verhalfen WordPress zu diesem Erfolg.

WordPress eignet sich für kleine bis mittelgroße Webseiten und ist bei der Serverperformance genügsam, wenn nicht zuviel Traffic aufkommt. Durch die extreme Vielfalt der Plugins sollten auch ausgefallene Wünsche schnell befriedigt werden.

WordPress – Wartung und Pflege